Drehstrommotoren abbremsen

Die elektrischen Bremsgeräte sind für den Einbau in einen Schaltschrank mit Schützensteuerung geeignet. Sie werden hauptsächlich in Werkzeugmaschinen – z.B. Holzbearbeitungsmaschinen oder in Vibrationseinrichtungen (Schwingförderer oder Schwingsieben) eingesetzt und sind jederzeit nachrüstbar. Auch schwere Antriebe mit großer Schwungmasse können innerhalb weniger Sekunden zum Stillstand gebracht werden.

frenostat® Bremsgeräte schalten selbstständig nach dem Abschalten des Drehstrommotors einen robusten Gleichrichter auf den Motor. Der einstellbare Gleichstrom erzeugt im Motor ein stehendes Elektromagnetfeld, das den Motor schonend zum Stillstand bringt. Bei Stillstand der Welle schaltet sich das Bremsgerät selbstständig ab und trennt den Motor vom Gleichrichter. Der Stillstand wird automatisch vom Gerät erkannt.

Diese Hilger u. Kern -Technologie basiert auf über 40 Jahre Erfahrung. Mit diesem Know How ist eine große Bremsgerätereihe von 30 bis 2500 A mit äußerster Zuverlässigkeit und großer Leistungsreserve entstanden.  Sie werden weltweit in Industrieanlagen mit allen Netzspannungen von 220 V bis 700 V eingesetzt.