Unternehmen > News
 |  Aktuelles

Riemenspannung an schwierigen Stellen zuverlässig messen

Nur ein optimal gespannter Antriebsriemen erreicht seine maximale Lebensdauer. Die regelmäßige Kontrolle der Spannung gibt Sicherheit und hilft dabei, Fehler rechtzeitig zu erkennen. So können größere Schäden vermieden und neue Riemen bei Inbetriebnahme richtig gespannt werden. Doch nicht immer lassen sich die zu messenden Antriebsriemen gut erreichen.

 

Aus diesem Grund hat Hilger u. Kern Industrietechnik das Riemenspannungsmessgerät Trummeter jetzt mit neuem Zubehör ausgestattet. Ab sofort kann eine Schwanenhalssonde optimal dazu erworben werden. Sie ist in zwei Längen, 125 und 270 mm, verfügbar. Der große Vorteil der Schwanenhalssonde: Das Messgerät kann bei schwer zugänglichen Einbausituationen immer noch einhändig bedient werden, um die Riemenspannung zu messen. Zudem passt die Sonde mit einem Durchmesser von 15 mm auch in kleinste Öffnungen. Die Schwanenhalssonde ist flexibel und kann gebogen werden. 

 

Die Schwanenhalssonde wird dazu einfach an das Trummeter gesteckt. Dank der Ein-Hand-Bedienung kann der Antriebsriemen direkt durch Anschlagen in Eigenschwingung versetzt werden. Das Trummeter ermittelt die Eigenfrequenz des Zahnriemens und rechnet den Wert wahlweise in Hertz (Frequenz), Newton (Zugkraft) oder Pound-force um. Zur Beurteilung des Messergebnisses wird dieser Wert mit dem Soll-Wert der Riemenspannung verglichen. Somit werden auch an schwer erreichbaren Stellen zuverlässige und dokumentierbare Messergebnisse zur rechnerischen Kontrolle der Trumkraft sowie der zulässigen Radialkraft von Wälzlagern erzielt. Das Trummeter stellt zudem eine Messwertprotokollierung nach DIN EN ISO 9001 ff. sicher.

 

Weitere Informationen und technische Details zum Trummeter finden Sie im Online-Shop von Hilger u. Kern Industrietechnik: https://shop.hilger-kern.de/



Riemenspannung an schwierigen Stellen zuverlässig messen